Federseemuseum

Die Klasse 5a und 5b besuchte passend zur VU-Einheit das Federseemuseum in Bad Buchau.
Viel Spaß beim Lesen des Berichts von Nevio Kieble!

Wir haben uns am Montag um 7:30 Uhr im Klassenzimmer getroffen. Haben dann schnell den Corona Schnelltest gemacht und sind dann zum Bus gelaufen, der vor der Schule auf uns gewartet hat. Mit dem Bus sind wir dann nach Bad Buchau zum Museum gefahren. Als wir dort angekommen sind, gingen wir alle gemeinsam hinein. Frau Lutz hat uns dann über Ötzi erzählt und über die Altsteinzeit und Jungsteinzeit. Danach sind wir durch das Museum gelaufen, dabei wurden uns Informationen darüber erzählt. Uns wurde auch gezeigt, wie man aus einem Stück Leder und einer Schnur ein kleines Säckchen herstellt, dass wir dann mit nach Hause nehmen durften. Und danach sind wir nach draußen um mit einem Feuerstein ein Feuer zu machen, dass auch super geklappt hat. Da es nun schon Mittag war, durften wir alle unsere mit gebrachten Würstchen auf dem Grill grillen und haben zusammen gegessen. Wohl gestärkt machten wir uns auf den Weg zum Wackelwald. Dort angekommen, wusste man auch sofort warum er Wackelwald heißt, wenn man hüpft wackelt der ganze Boden, samt den dort wachsenden Bäumen. Als wir dann durch den Wald gelaufen waren, sind wir auf eine große Wiese gesessen und haben zwei Kindern beim singen zugehört. Als sie dann fertig waren, liefen wir alle wieder gemeinsam zum Bus, der auf dem Parkplatz vor dem Museum auf uns gewartet hat. Zusammen fuhren wir zurück zur Schule. Dort verabschiedeten wir uns und gingen nach Hause.

Scroll to Top