Die 9a besichtigt die Firma Mast

Am 12.10.21 durfte die Klasse 9a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schmidinger, und unterstützt von Frau Dietz, eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Mast Kunststoffe in Bad Waldsee durchführen. Dieser Lerngang hätte schon in der achten Klasse stattfinden sollen, dies ging aber wegen der Coronapandemie nicht. Die Klasse 9a traf sich am Dienstagmorgen zur Coronatestung im Klassenzimmer. Um 8.00 Uhr ging die Klasse dann zu Fuß an der Eugen- Bolz -Schule los. Nach einer halben Stunde flotten Fußmarsches, waren sie bei der Firma Mast Kunststoffe angekommen. Die beiden Ausbilder, Herr Maurer und Herr Kümmerle, begrüßten die Klasse sehr freundlich. Die Schülerinnen und Schüler der EBS waren die ersten, die nach der Coronapandemie zur Betriebsbesichtigung kommen konnten. Nach der Registrierung konnte es los gehen. Zuerst gab es eine sehr informative Power-Point Präsentation über die Firma Mast Kunststoffe. Die Klasse wurde daraufhin in zwei Gruppen aufgeteilt. Dann durfte die Gruppe eins mit Herr Maurer in die Werkzeugmanufaktur. Hier wird ausschließlich mit Metall gearbeitet. Es gibt spezielle Räume, die exakt 20 Grad Temperatur haben, so dass sich das Metall nicht ausdehnt. Dann wurden die Gruppen gewechselt. Nun war die erste Gruppe in der Kunststoffverarbeitung bei Herr Kümmerle, der die Klasse vielseitig informierte und mit Freude und Stolz die Zusammenhänge erklärte. Es war schon beeindruckend, wie diese großen Maschinen die verschiedenen Zahnräder, Hülsen und andere Kunststoffmaterialien herstellten. Zum Ab-schluss trafen sich die beiden Gruppen erneut im Präsentationsraum und konnten abschließende Frage klären. Nach der Verabschiedung ging es schnellen Schrittes zurück an die Eugen-Bolz-Schule.

(Ryana Eckhardt und Philipp Bertsch für die Klasse 9a)

Scroll to Top