Entwicklungs­begleitung
Schul­vorbereitung

Schulvorbereitung heißt bei uns Entwicklungsbegleitung, Vorbereitung auf das Leben, Lebensgestaltung und Lebensbewältigung. Diese beginnt nicht erst im letzten Kindergartenjahr. In sehr enger Kooperation mit der Eugen-Bolz-Schule begleiten wir die Kinder ein Stück auf diesem Weg.

Dabei geht es um:

  • Soziale, emotionale Kompetenzen
  • Handwerkliche Kompetenzen
  • Motorische Kompetenzen
  • Sprachliche Kompetenzen
  • Kognitive Kompetenzen
  • Kreative Kompetenzen

Übergänge
gestalten

Übergänge, wie der erste Kindergartentag oder der Wechsel vom Kindergarten in die Schule, sind für alle Kinder eine große Herausforderung. Jedes Mal schwingt ein Gefühl der Unsicherheit, der Angst, der Beklommenheit mit. Wir unterstützen die Kinder bei der Bewältigung von Übergängen und bauen ihnen Brücken. Ein gemeinsamer Träger, ein pädagogisches Leitbild und viele gemeinsame Strukturen tragen zusätzlich zum Gelingen bei.

Beobachtung
und Dokumentation

Die Portfolios unserer Kinder dokumentieren nicht nur eine Vielfalt an Lernwegen und Lernerfolgen, sondern auch an Lernprodukten zu ausgewählten Themen und gemeinsam gesetzten Lernzielen. Diese Dokumente sind Anlass für Gespräche mit den Kindern über ihre Lernwege und –erfolge, über ihre Entwicklungsschritte. Die Kinder werden zunehmend fähig eigenes Lernen zu erkennen und zu verstehen.

Sprache haben –
Sprechen können – Literacy

Wir im Kindergarten ermöglichen den Kindern vielfältige Ausdrucksformen, Sprache ist eine davon. Lange bevor Kinder die ersten Worte sprechen beginnen Sie zu kommunizieren. Kommunikation geschieht immer wechselseitig, in der Beziehung zu einem Du. Sprachliche Fähigkeiten sind eine Schlüsselkompetenz zum Gelingen von Bildungsprozessen.

Unser Weg ist eine lebensnahe, alltagsintegrierte Sprachförderung für alle Kinder durch:

  • Erzählen, Vorlesen und viele, viele Bilderbücher, die die Kinder in ihrer Büchertasche auch mit nach hause nehmen dürfen.
  • In Dialog mit den Kindern treten, ein sprechfreundliches Klima, Zuhören können, Kinder zum Sprechen anregen, Tätigkeiten versprachlichen, den Wortschatz erweitern.
  • Fingerspiele, Reime, Klatschspiele, Musik, Rollenspiele zum Erleben von Sprechrhythmus und Sprachmelodie.
  • Erste Angebote zum Schriftspracherwerb.
Scroll to Top