Der Marchtaler Kindergartenplan

Der Marchtaler Kindergartenplan ist der Erziehungs- und Bildungsplan der Kindergärten an Kath. Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Er geht vom Menschen aus und stellt das Kind in die Mitte allen pädagogischen Bemühens:

  • Jedes Kind ist ein Geschöpf Gottes, ein kleines Wunder, ein kleines Geheimnis
  • Jedes Kind hat seine ihm eigene Persönlichkeit
  • Jedes Kind hat seine eigene Lernbiographie, auch Kinder mit Handicaps.
  • Jedes Kind hat eigene Bedürfnisse, körperliche, sozial-emotionale und intellektuell-geistige

Wir begegnen jedem Kind mit großer Achtung. Jedes Kind wird von uns angenommen und ernst genommen. Wir hören zu, wenn es etwas sagt. Jeder darf sein, wie er ist. Jedes Kind wird individuell wahrgenommen. Zur Persönlichkeit eines Kindes gehört: Kopf, Herz und Hand. Ganzheitliche Bildungsangebote aus allen Bereichen sind für uns selbstverständlich. Jedes Kind hat seinen Platz bei uns, seinen Platz in der Gemeinschaft, an der Garderobe, in der Gruppe, im Stuhlkreis, bei den Freunden… ein Platz für mich ist vorbereitet, ich werde erwartet, ich werde begrüßt…

Unsere Aufgabe ist es, beim Kind Gemeinschaftsfähigkeit, Lebensbejahung und Lebenskompetenz zu fördern. Das christliche Menschenbild und die darauf aufbauende Werteorientierung sind hierfür unsere Grundlage. Eingebettet in das Kirchenjahr, den natürlichen Jahreskreis und der jeweiligen Lebenssituation vermitteln wir dem Kind das Wissen um Gott, der alles trägt.

Der Marchtaler Kindergartenplan weist die Inhalte in vier Themenfelder aus:

  1. Ich bin nicht allein – Das Kind auf dem Weg zur Gemeinschaftsfähigkeit begleiten
  2. Ich entdecke die Schöpfung – Mit dem Kind Schöpfung erschließen
  3. Ich lebe in der Welt von heute – Dem Kind Verantwortlichkeit bewusst machen
  4. Ich erfahre von Gott als Ursprung, Mitte und Ziel des Lebens – Dem Kind religiöse Dimensionen des Lebens eröffnen

Diese Themenfelder und ihre vernetzten Inhalte sind insgesamt miteinander verwoben und greifen im pädagogischen Prozess der Kindergartenarbeit ineinander über. So lernen die Kinder nach und nach die Welt als großen Sach- und Sinnzusammenhang zu begreifen und selber als Person in diesem Zusammenhang einen eigenen Stand zu gewinnen.

Suche